Schritt-für-Schritt-Anleitung smart menu FREEMIUM

1: Von der Registrierung bis zum QR-Code

smart menu einrichten ist intuitiv und ganz einfach. Wir haben anhand der Screens die einzelnen Etappen bis zur Einrichtung des Menüs abgebildet. 

Registrierung

1. Registrierung

Hier geben Sie Ihre Anmeldedaten an – kein Stress, XcooBee ist ein 100% DSGVO-konformes Netzwerk.

PS: bitte ein Passwort mit 6 Zeichen, bestehend aus Zahlen, Buchstaben und Sonderzeichen verwenden. 

PPS: ggf. müssen Sie die Pop-Up-Blocker ausschalten. Wo dies Funktion finden, hängt von Ihrem Browser ab. 

2. Registrierungsbestätigung

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach und bestätigen die Anmeldung, die Sie von XcooBee erhalten haben.

PS: Spam-Ordner prüfen, wenn keine E-Mail von XcooBee angekommen ist.

3. Einloggen

Nachdem Sie die E-Mail-Verifikation (auf den Link geklickt haben) durchgeführt haben, können Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse und dem Passwort anmelden.

PS: da unser Netzwerk zum Teil auf Blockchain arbeitet, kann es bei der ersten Initialisierung etwas länger dauern. Daher bitten wir Sie um etwas Geduld. Das ist bei Blockchain-Anwendung normal.

4. Shop initialisieren

Sie finden hier zwei Buttons, worüber Sie noch ein paar Daten zu sich und Ihrer Gaststätte eingeben sollten. 

PS: diese Daten können Sie selbstverständlich wieder editieren. 

5. Persönliche Daten eingeben

Bitte geben Sie die Daten zu Ihrem Restaurant, Café oder Bar, Hotel ein. Denn Gäste kommen ja zu Ihnen und nicht in ein No-Name-Restaurant.

6. QR-Code drucken & Menü editieren 

Sie können den QR-Code drucken – Ihr FREEMIUM smart menu-Shop steht Ihnen zur Verfügung.

PS: den QR-Code drucken Sie nur einmal aus. Dieser ist langlebig, weil Sie alle weiteren Änderungen im Menü-Shop vornehmen. 

PPS: wenn Ihnen der Schwarz-Weiß-QR zu langweilig ist, unsere Grafikdesigner entwerfen gerne für Sie einen schönen QR-Code-Rahmen mit Ihrem Logo.

7. Ihr Menü-Shop ist zum Greifen nah

Sie können nun die einzelnen Buttons klicken und die erforderlichen Daten editieren. Die wichtigsten Buttons sind Shop und Items (Artikel). 

PS: Sie kommen immer auf diese Übersicht, in dem Sie links auf das Logo mit der Biene klicken.

Herzlichen Glückwunsch! Ihr FREEMIUM Menü-Shop ist einsatzbereit!

2: So geht es weiter: Artikel eingeben & im Menü-Shop einfügen 

Artikel (Speisen) anlegen

1. Speisen und Getränke eingeben/bearbeiten

Klicken Sie bitte in der Shop-Übersicht (Punkt 7.) den Button Items und Sie befinden sich in der Artikelansicht. 

Klicken Sie bitte den Button rechts oben mit „Add+“ an. Dann wird die Maske für die Produkteingabe geladen. Sie können pro Sprache Titel, Beschreibung, Code*, Bild*, Category*, Preis und weitere Tags einfügen.

PS: es ist sinnvoll, wenn Sie vorher die Daten in einer Excel-Datei/Word-Datei vorbereiten. Die Bilder sollten eine gute Qualität haben, quadratisch, 500×500 Pixel, zwischen 450 -550 KB sein. Verwenden Sie bitte JPG oder PNG.

Tipp: Bitte füllen Sie alle mit* ausgezeichneten Felder aus, da sonst der Save-Button nicht aktiv wird.

2. Produkt bearbeiten

Sie haben hier die Ansicht eines editierten Produkts. Grundsätzlich sind vier Sprachen vorgesehen, wo Sie den Text vorgeben können. Hier fügen Sie auch die Produkt-Kennzeichnung ein.

Tipp: Sie könne die Texte mit dem Google-Übersetzter übersetzen, die Sprachauswahl wählen und einfügen.

PS: wenn Sie nur die deutsche Sprache pflegen möchten, geht es auch. smart menu erkennt per Programmierung, die Einstellungssprache des Handys. Aber schöner sind 1 zu 1 übersetzte Texte. 

Kategorien und Tags

2.1.Kategorien und Tags

Über Kategorien legen Sie die Speiseart und Reihenfolge fest, worüber dann  im Shop die Anzeige der jeweiligen Speise erfolgt. Als Beispiel: Vorspeisen, Mittelgang, Hauptgerichte, Desserts, Fisch, Pasta usw.

Mit Tag legen Sie zusätzliche Attribute wie Vegetarisch, Regional, hausgemacht fest.

Speisekarte Übersicht

3. Speisekarte in Übersicht

Wenn Sie Speisen und Getränke bei den Artikeln eingegeben haben, erhalten Sie diese Ansicht. 

Sie können jederzeit die Beschreibung, Preise, Bild ändern. Das hat keinen Einfluss auf den QR-Code, den Sie bereits im Restaurant, Café oder Zimmer aufgestellt haben. Diese funktionieren immer noch wie gewohnt – nur mit den von Ihnen neu hinzugefügten Inhalten. 

PS: nehmen Sie sich etwas Zeit um hineinzuwachsen. smart menu ist zwar ein intuitives System. Aber dennoch NEU für Sie. Es ist, wie wenn Sie ein neues Handy haben. Sie benötigen Zeit, um es kennenzulernen. 

Sie haben Fragen? Schreiben Sie uns: info@smartmenu.shop 

Shop mit Speisen füllen

4. Menü-Shop mit Speisen und Getränken

Um in den Shop zu gelangen, klicken Sie auf das Logo links oben und finden die Übersicht wie bei Punkt 7. 

Wenn Sie den Shop-Button klicken, finden Sie zunächst einen leeren Menü-Shop vor.

Sie können Shop-Namen (Restaurant-Namen) editieren, eine Farbe wählen. 

Rechts finden Sie, die von Ihnen unter Items (Artikel) angelegten Speisen und Getränke, die Sie per Drag-and-drop in den Shop einfügen. Einfach Artikel anwählen, Maus drücken und nach links und die große Fläche ziehen.

Abhängig von der Kategorie-Angabe fügt das System die Speisen in die richtige Kategorie ein. Sie können allerdings noch die Reihenfolge bestimmen. Somit die Anzeige der Speisen im Gast-Handy vorgeben.

PS: Republish = veröffentlichen, Preview = Voransicht, Unpublish = nicht veröffentlicht, Remove = Shop löschen. Achtung, dann ist der Shop gelöscht. Aber Ihre Artikel sind immer noch unter Items zu finden. 

5. Anzeige-Zeit und Bestseller

smart menu bietet Ihnen die Möglichkeit mehrere Menüs (Mittagskarte, Nachmittagskarte und Abendkarte) in einem Shop zu verwalten. Sie können über die Definition Mittagskarte und Abendkarte Speisen und Getränke vorbereiten und anhand der Kategorie-Dropbox die Anzeige der jeweiligen Karte vorgeben.

Das machen Sie nur einmalig, ab da passiert diese Umstellung automatisch, bis Sie es wieder ändern.

Sie sehen in Admin-Bereich, dass Sie einen Bestseller haben und der soll gepuscht werden? Ganz einfach: Sie können das Produkt in der Reihenfolge nach vorne nehmen. 

PS: den QR-Code müssen Sie nicht noch mal drucken. Somit sind Sie nachhaltig, sparen Papier und Arbeitszeit. 

Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner